Tipps für Online-Konferenzen mit Simultanübersetzung



  • Verwenden Sie eine kabelgebundene und leistungsfähige Internetverbindung.

  • Verwenden Sie ein Headset (Kopfhörer mit Mikrophon) mit USB-Anschluss. Zur Not tut’s auch ein Handy-Headset, vermeiden Sie allerdings Reibungsgeräusche zwischen Mikrofon und Kleidung.

  • Achten Sie auf die Raumakustik: Hintergrundgeräusche oder Raumhall beeinträchtigen die Sprachverständlichkeit.

  • Verwenden Sie, wenn möglich, eine sichere und verschlüsselte Übertragung.

  • Melden Sie sich per Handzeichen, wenn Sie das Wort ergreifen möchten.

  • Sprechen Sie erst, wenn Ihnen der Moderator/die Moderatorin das Wort erteilt hat.

  • Warten Sie einige Sekunden, bevor Sie mit dem Sprechen beginnen, damit die vorherige Wortmeldung zu Ende gedolmetscht werden kann.

  • Schalten Sie das Mikrofon immer stumm, wenn Sie nicht sprechen.

  • Wechseln Sie während ihrer Wortmeldungen nicht zwischen den Sprachen.

  • Stellen Sie den Dolmetschern allfällige Präsentationen oder Folien möglichst frühzeitig zur Verfügung.

  • Halten Sie sich für einen Testlauf bzw. eine gründliche Einweisung bereit und planen Sie genügend Zeit dafür ein.

  • Testen Sie das Screen Sharing, wenn Sie etwas einblenden möchten.

  • Verbinden Sie sich möglichst einige Minuten vor Beginn der Videokonferenz, um sicher zu sein, dass alles funktioniert.

  • Halten Sie die vorgesehenen Zeiten (Beginn und Abschluss der Videokonferenz) ein.